2. April 2022, 18:30

Reading

Martin Beyer - Tante Helene und das Buch der Kreise, Ullstein Verlag

Cover_Tante Helene und das Buch der Kreise

Author Martin Beyer

Sat. April 2. 2022 @ 18:30

7€

Introduction

Martin Beyer liest aus seinem Roman «Tante Helene und das Buch der Kreise» (Ullstein). In der Galerie Under the Mango Tree, umgeben von Werken der Künstlerin Irene Wedell, sie ist das «reale» Vorbild seiner Romanfigur Helene Klasing.

„Alexander stieg aus der S‐Bahn, Tante Helene flog heran. Sie berührte kaum merklich seinen Arm, sagte »follow me« und flatterte davon.“

In Martin Beyers Roman »Tante Helene und das Buch der Kreise« lädt die Malerin und Modeschöpferin Helene Klasing ihren Neffen Alexander dazu ein, ihr zu folgen. Sie erzählt ihm von ihrem Leben, und in ihrem Schicksal findet er Antworten auf eigene Fragen.

2009 lud die Berliner Malerin und Modeschöpfern Irene Wedell den Schriftsteller Martin Beyer ein, ihr zu folgen. Sie erzählte ihm ihr Leben, das von einem existenziellen Einschnitt geprägt war: Anfang der Sechzigerjahre erfuhr Irene Wedell kurz vor ihrer Hochzeit, adoptiert worden zu sein. Eine zweite Mutter zu haben, eine zweite Familiengeschichte. Sie erfuhr, wie es sich anfühlt, sich plötzlich fremd zu fühlen in der eigenen Biografie. In den Sechzigerjahren war es für die junge Frau ohnehin schwierig, ein selbstbestimmtes Leben zu führen, noch dazu als Künstlerin. Selbst in den Achtundsechziger-Kreisen ihres Mannes nicht. Sie erlebte hier nicht die große Befreiung, sondern eine Wiederholung traditioneller Geschlechterrollen.

Mit ihrer Biografie wurde Irene Wedell zum Vorbild für eine literarische Figur: Helene Klasing. In der Ausstellung »Follow me« treten nun Martin Beyers Fiktion mit der Kunst Irene Wedells in einen einzigartigen Dialog.

Group-73.png

Logo

Website Slogan

Contact Us

1408 Blocks Valley, Sydney, 
NSW 2060, Australia

(+61) 555-1408
info@blocksvalley.com

Get Connected